Feuerbestattung ist nicht gleich Feuerbestattung,
Krematorium ist nicht gleich Krematorium

Mit dem Wandel der Bestattungskultur in den vergangenen Jahren sind in Deutschland viele neue Anlagen zur Feuerbestattung erbaut sowie staatliche Krematorien privatisiert worden. „Die Feuerbestattungen“ ist ein Verbund privater Krematorien, in denen besonderer Wert auf den würdevollen Umgang mit Verstorbenen gelegt wird.

Jedes Krematorium in unserem Verbund ist hell und freundlich eingerichtet. Es besteht die Möglichkeit, vor der Einäscherung eine Trauerfeier im Krematorium in individuellem Rahmen auszurichten. Die Angehörigen können den letzten Weg eines Verstorbenen ganz nach eigenen Wünschen gestalten und auch der Übergabe an das Feuer im Krematorium beiwohnen. Die Räume der Feuerbestattungsanlage werden hierfür festlich geschmückt. Alle Mitarbeiter im Verbund „Die Feuerbestattungen“ sind besonders geschult und gehen einfühlsam und respektvoll auf die Bedürfnisse der Trauernden ein. Die Entscheidung, sich in einem Krematorium einäschern zu lassen, bringt viele individuelle Möglichkeiten für Urnenbestattungen mit sich. Heute kann man zwischen den verschiedensten alternativen Bestattungsformen wählen.

Wussten Sie, dass es wundervolle Wälder gibt, in denen die Bäume als Beisetzungsort dienen? Dass die Asche als Baumaterial für ein Riff verwendet werden kann? Dass ein Teil der Asche nach der Einäscherung in einer Porzellanfigur als bleibende Erinnerung eingearbeitet werden kann?

Und es gibt noch viele weitere Möglichkeiten dafür, was nach der Einäscherung in einem Krematorium mit der Asche eines Verstorbenen geschehen soll – schauen Sie mal auf unsere Seite Möglichkeiten der Beisetzung oder fragen Sie uns – wir vom Verbund „Die Feuerbestattungen“ informieren uns ständig über neue alternative Bestattungsformen und beraten Sie gern dazu.

Eine anonyme Bestattung wählen Menschen, die z. B. ihren Angehörigen nicht zur Last fallen möchten. Heute gibt es sehr schöne Orte für anonyme Bestattungen. Seebestattungen sind die bekannteste und auch die beliebteste Form der anonymen Bestattung. Aber die Asche eines Verstorbenen kann beispielsweise auch in den Weltraum geschickt oder in einem Bergbach verstreut werden. Auch gibt es sehr stilvoll angelegte Urnenwiesen für die anonyme Urnenbeisetzung, mit Gedenkstein und Bänken zum besinnlichen Verweilen.

Welche Form der Beisetzung auch immer gewählt wird – bei jedem unserer Krematorien können Sie sicher sein, dass der Weg dahin mit Liebe und Respekt gestaltet wird.